Inhaltsverzeichnis

Ist die Auto Inspektion ein teurer Spaß? Nicht unbedingt!

Ansicht einer Werkstatt mit mehreren Autos die bei einer Auto Inspektion
Jedes Fahrzeug hat regelmäßige Wartungsintervalle - auch wenn viele Fahrzeughalter mit der Auto Inspektion hohe Kosten verbinden. Jedoch können mit der regelmäßigen Durchsicht Defekte frühzeitig erkannt und der Wert des Autos erhalten werden. Wir zeigen Euch im folgenden Blogbeitrag, wie Ihr Reparaturen und Kosten einsparen könnt. Zudem erklären wir noch einmal genauer, warum eine Wartung so wichtig ist und wie sich die kleine und große Auto Inspektion unterscheiden.
Inhaltsverzeichnis

Was wird bei einer Auto Inspektion eigentlich gemacht?

Im Gegensatz zur Hauptuntersuchung, die für die TÜV-Plakette nötig und rechtlich vorgegeben ist, ist die Auto Inspektion nur vom Fahrzeughersteller empfohlen. Während der Garantiezeit Eures Fahrzeugs ist es ratsam, die Durchsicht von einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen. Ansonsten verfällt möglicherweise die Fahrzeuggarantie. Bei den Wartungsintervallen gibt es bei den Fahrzeugen und den Herstellern große Unterschiede. Zusätzlich kommt es natürlich auf die Laufleistung an. Die genauen Wartungsintervalle findet Ihr in den Fahrzeugunterlagen.

Moderne Fahrzeuge können neben den festen Wartungsintervallen mithilfe von Sensoren und der Software die Abnutzung einzelner Teile erkennen. Der Bordcomputer informiert dann, wenn eine Durchsicht erforderlich ist. Man kann zwischen der kleinen Auto Inspektion Service A und der großen, umfangreichen Auto Inspektion Service B unterscheiden. Der Wartungsplan der kleinen Inspektion beinhaltet meist nicht viel mehr als die Grundprüfung der Flüssigkeiten, einen Ölwechsel und eine Sichtprüfung auf einzelne Komponenten. Je nach Fahrzeughersteller wird bei der großen Inspektion das gesamte Fahrzeug überprüft.
 

Im Folgenden eine kurze Übersicht, was bei den meisten Herstellern in den beiden Auto Inspektionen enthalten ist:

„Kleine Inspektion“Zusätzlich bei der „großen Inspektion“ enthalten
ÖlwechselMotor und Abgassystem
ÖlfilteraustauschGetriebe und Antriebswellen
Prüfung der ScheibenwischanlageAchsen, & Karosserie
Prüfung des Luftfilters und des InnenraumfiltersElektrik & Beleuchtung, Kontrollleuchten
Prüfung der Reifen & Bremsen, Bremsscheiben und BelägeSpurstangen & Lenkung, Prüfung des Hydrauliköls der Servolenkung

Die Inhalte sind ein grober Richtwert, da jeder Hersteller selber festlegt, was in welchem Wartungsintervall geprüft werden soll. Je nach Alter des Fahrzeugs können neben den regelmäßigen Auto Inspektionen auch andere Reparaturen anstehen. Dazu gehört so etwas wie der Zahnriemenwechsel und der Austausch der Wasserpumpe. Diese haben zwar auch einen Wartungsplan gehören aber nicht zu den üblichen Inspektionen.

Wie kann ich bei der Wartung meines Fahrzeugs Geld sparen?

Sparschwein und Geldschein symbolisieren das Geld sparen bei Inspektionen Die richtige Kommunikation vor einer Inspektion ist enorm wichtig. Es sollte vorher abgesprochen werden, was am Fahrzeug gemacht werden soll und darf und was die Wartungsarbeiten ungefähr kosten werden. Je nach Umfang und Arbeitsaufwand variieren die Kosten der Inspektion. Im Fall einer zusätzlichen nötigen Reparatur sollte erst einmal um Rücksprache gebeten werden, um nicht von den Kosten böse überrascht zu werden. Die Werkstatt kann Euch dann einen Kostenvoranschlag erstellen und darf diesen Betrag dann auch nicht wesentlich überschreiten, laut Gesetz nicht über 20%.

Es gibt allerdings auch einige Reparaturen und Maßnahmen, die Ihr für Euer Fahrzeug selbst zuhause und unabhängig von dem Service erledigen können. So haltet Ihr Euer Auto fit und spart bares Geld.

Wir haben die einfachsten Dinge einmal für Euch aufgelistet:

    1. Aufladen der Starterbatterie Gezeichnetes Auto mit verschiedenen Ersatzteilen und Zubehör darum herum als Darstellung, welche Punkte eine Inspektion selber durchgeführt werden können
      Vor allem bei vielen Kurzstreckenfahrten und kaltem Wetter lohnt es sich, die Batterie hin und wieder an ein Batterie-Ladegerät anzuschließen! So wird die Lebensdauer dieser verlängert.
    1. Scheibenwischer wechseln
      Auch die Scheibenwischer an Eurem Fahrzeug könnt Ihr selber wechseln. Wir empfehlen diese nicht zu vernachlässigen und einmal im Jahr auszutauschen.
    1. Scheibenwischwasser nicht vergessen!
      Das Wischwasser könnt Ihr selbst mithilfe von Scheibenreiniger nachfüllen. Oft werden hierfür von Werkstätten bei der Wartung hohe Preise verlangt, die Ihr sparen könnt.
    1. Frostschutz auffüllen
      Welches Frostschutzmittel Ihr für Euer Fahrzeug benötigt, könnt Ihr im Handbuch nachlesen. Aber Vorsicht, hier sind keine Fehler bei der Wahl der Flüssigkeit erlaubt!
    1. Reifenluftdruck prüfen
      Eine selbstverständliche Sache, wird jedoch oft vernachlässigt. Das Prüfen des Reifenluftdrucks an der Tankstelle verhindert Reifenverschleiß und hohe Spritkosten.
    1. Luftfilter austauschen
      Der Austausch des Innenraumfilters und des Motorluftfilters ist bei den meisten Fahrzeugen kein Hexenwerk, probiert es doch mal selbst!
    1. Defekte Glühlampe tauschen
      Auch eine kaputte Glühlampe lässt sich in vielen Fällen schnell und einfach wechseln. In der Betriebsanleitung Eures Fahrzeugs wird die Vorgehensweise meist genau beschrieben.
    1. Reifendichtmittel prüfen und ggf. tauschen
      Das Reifendichtmittel hat üblicherweise ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Ist das abgelaufen, könnt Ihr es einfach durch ein neues ersetzen.
    1. Verbandskasten tauschen
      Der Verbandskasten sollte immer aktuell gehalten werden und wird gerne als Add-On von den Werkstätten mit angeboten. Er ist jedoch für wenig Geld überall erhältlich.
  1. Zündkerzen wechseln falls erforderlich
    Sollte die Zündkerze gewechselt werden müssen, gibt es dazu zahlreiche Anleitungen im Internet zu finden.
 

Wenn Ihr Euch das zutraut, könnt Ihr darüber hinaus natürlich noch weitere Wartungsarbeiten wie zum Beispiel den Ölwechsel selber erledigen. Hier muss dann aber auch auf die fachgerechte Entsorgung des Altöls geachtet werden. Zusätzlich ist es ratsam, den Ölfilter direkt mit zu tauschen.

Die oben genannten Punkte haben wir Euch noch einmal als übersichtliche Checkliste zum Ausdrucken zusammengestellt.

Wenn Ihr Euer Auto regelmäßig pflegt, könnt Ihr die Werkstattkosten ebenfalls reduzieren. Des Weiteren ist es bei manchen Werkstätten möglich, die Ersatzteile selber mitzubringen. Diese sind günstiger zu bekommen als über die Werkstatt. Wir bieten dazu unter anderem fertige Inspektions-Kits an, wahlweise auch gleich mit dem dazugehörigen Motoröl. Dennoch solltet Ihr das Mitbringen eigener Teile vor der Durchsicht mit der Werkstatt abklären.

Warum ist die Auto Inspektion so wichtig?

Ein Beispiel Inspektion Set mit Filtern und Motoröl von WS Autoteile Die regelmäßige Wartung und das Einhalten der Wartungsintervalle des Fahrzeugs ist in erster Linie für Eure Sicherheit wichtig. Denn sicherheitsrelevante Bauteile wie zum Beispiel die Bremsen verschleißen mit der Zeit. Die Auto Inspektion dient dazu, solche Mängel frühzeitig zu erkennen. Ebenfalls erhöht sich mit einem gepflegten Fahrzeug die Wahrscheinlichkeit, kostengünstig durch den TÜV zu kommen.

Alle durchgeführten Wartungen sollten im Scheckheft festgehalten werden. Es dient der Wertermittlung eines Fahrzeugs. Solltet Ihr planen, Euer Fahrzeug irgendwann zu verkaufen, kann mit einem lückenlosen Scheckheft der Preis höher angesetzt werden.

Egal ob Ihr Euer Fahrzeug selber warten möchtet, oder der nächste Werkstatt-Termin ansteht, bei uns findet Ihr die passenden Inspektionssets. Solltet Ihr Euch unsicher sein, welches zu Eurem Fahrzeug passt, meldet Euch einfach mit der 17-stelligen Fahrgestellnummer bei unserem Kundenservice.

Mehr Tipps und Wissenswertes