Inhaltsverzeichnis

Sicher online shoppen: Käuferschutz im Onlineshopping

Käuferschutz
Die Welt wird immer digitaler und so ist es kein Wunder, dass die Anzahl an Onlinekäufen weiter ansteigt. Die Corona-Pandemie hat diesen Effekt sogar noch verstärkt. Doch einige Menschen haben Bedenken, direkt bei den Shops zu kaufen, aus Angst, sie würden abgezockt werden. Sie gehen lieber zu großen Plattformen wie Amazon, Ebay und Co und zahlen dort vielleicht sogar mehr als auf den Händlerwebsites. Die Angst ist jedoch völlig unbegründet. Sofern die Shops Zahlungsmöglichkeiten beispielsweise mit PayPal, Klarna und Amazon Pay anbieten, sind auch dort die Käufe abgesichert. Was genau der Käuferschutz ist und welche Leistungen bei den Zahlungsanbietern abgedeckt sind, haben wir Euch hier zusammengestellt.
Inhaltsverzeichnis

Was ist Käuferschutz und wie funktioniert er?

Als Käufer kann es manchmal schwierig sein, sich vor Betrug und unzuverlässigen Verkäufern zu schützen. Glücklicherweise gibt es verschiedene Anbieter von Käuferschutzmaßnahmen, die dabei helfen können, Euer Risiko von Verlusten oder Enttäuschungen zu minimieren. Aber was genau ist Käuferschutz und wie funktioniert er? Grundsätzlich bietet der Käuferschutz Schutz für den Käufer im Falle von Problemen mit einer Bestellung oder einem gekauften Artikel. Anbieter wie Paypal bieten Euch die Sicherheit direkt beim Bezahlvorgang. Wenn beispielsweise eine Ware beschädigt bei Euch ankommt oder Ihr das falsche Produkt erhalten habt, könnt Ihr einen Antrag bei Paypal auf Käuferschutz stellen. In solchen Fällen kann der Verkäufer aufgefordert werden, das Geld zurückzuzahlen oder die Ware zurückzunehmen und zu ersetzen.

Einige bekannte Zahlungsdienstleister wie PayPal oder Klarna sowie Verkaufsplattformen wie Amazon und eBay bieten spezielle Käuferschutzprogramme an, die zusätzliche Sicherheit beim Einkauf in verschiedenen Geschäften bieten. Besonders bei Plattformen wie eBay ist es wichtig darauf zu achten, welche Art von Käuferschutz angeboten wird.

Die drei größten Käuferschutz Anbieter

Käuferschutzprogramme decken jedoch nicht immer alle Arten von Transaktionen ab und es gibt bestimmte Bedingungen, die erfüllt werden müssen. Die drei wichtigsten Anbieter haben wir Euch in einer Übersicht zusammengestellt:
 PayPal KäuferschutzEbay KäuferschutzAmazon Käuferschutz
Gründe
  • Artikel nicht erhalten
  • Entspricht nicht der Beschreibung
  • Artikel nicht erhalten
  • Beschädigung
  • Entspricht nicht der Beschreibung
  • Probleme bei der Rückgabe
  • Artikel nicht erhalten
  • Beschädigungen
  • Entspricht nicht der Beschreibung
  • Probleme bei der Rückerstattung nach korrekter Rückgabe
Zeitraum
  • bis zu 180 Tage nach Zahlungssendung
  • bis zu 30 Tage nach der geplanten Zustellung
  • bis zu 90 Tage nach der geplanten Zustellung

Bei allen Plattformen gilt jedoch eines: Ihr müsst Euch zuerst mit dem eigentlichen Verkäufer in Verbindung setzen und versuchen, Euer Anliegen selbst zu klären. Wenn das nicht funktioniert, könnt Ihr den jeweiligen Käuferschutzanbieter kontaktieren. Sie agieren als Vermittler zwischen beiden Parteien.

Weitere Käuferschutzanbieter und Varianten

Neben den großen drei Anbietern bietet auch Klarna einen Käuferschutz an. Auch dieser greift, wenn Ihr den Artikel nicht erhalten habt oder dieser erheblich von der Abbildung abweicht. Anders als bei den anderen Anbietern unterteilt Klarna je nach Art den Zeitraum, um den Käuferschutz in Anspruch zu nehmen. Für nicht erhaltende Artikel sind es 120 Tage ab Kaufdatum und bei den erheblichen Abweichungen habt Ihr nur 60 Tage Zeit. 

Neben den bisher genannten Plattformen bieten auch noch weitere Zahlungsdienstleister eine Art Käuferschutz an. Darunter fallen Anbieter wie Paydirekt, Mastercard, Visa per Chargeback und der Sparkassen-Käuferschutz.

Trusted Shops

Abgesehen von den Zahlungsanbietern gibt es auch unabhängige Käuferschutz-Anbieter. Trusted Shops ist einer davon. Trusted Shops ist ein unabhängiges Gütesiegel, das nur an Online-Shops vergeben wird, die strenge Qualitätskriterien erfüllen. Das Siegel steht für Vertrauen und Sicherheit im E-Commerce und gibt Euch als Kunden die Gewissheit, dass Ihr sicher einkaufen könnt. Neben dem Vertrauen, bietet Trusted Shops auch eine Webseite an, wo Kunden die Online-Shops bewerten können. 

Trusted Shops SiegelNeben dem Gütesiegel bietet Trusted Shops auch einen Käuferschutz an. Dieser umfasst bei dabei sogar noch folgende Umstände:

  • Insolvenz vom Shop nach Bestellung und es kommt weder Ware noch Erstattung
  • Nichterhalt der bestellten Dienstleistung
  • Ungültiger Gutschein
  • Digitale Inhalte werden nicht geschickt oder sind ungültig
  • Vom Veranstalter abgesagte Pauschalreise, die nicht erstattet wurde
  • Ungültige Versicherung
  • Nicht erbrachte Leistungen aus Verträgen

 

Zertifikat Trusted Shops Bei Käufen mit einem Einkaufswert unter 100,00€ ist der Käuferschutz bei Trusted Shops kostenfrei und wird im Allgemeinen direkt beim Kauf automatisch mit aktiviert. Für alle darüber liegenden Einkäufe fällt eine Jahresgebühr von 9,90€ an, die Käufe mit einem Einkaufswert von jeweils bis zu 20.000€ absichert. Damit umfasst der Käuferschutz von Trusted Shops mehr Fälle als die oben genannten Zahlungsanbieter. Das Gütesiegel ist auf seriösen Websites wie auch der von W+S Autoteile zu finden. Es stellt somit einen besseren Käuferschutz für die Kunden dar. Um ein Siegel zu erlangen, werden die Shops genauen Prüfungen unterzogen und auch regelmäßig kontrolliert. Nur wenn alle Bedingungen erfüllt sind, erhalten sie weiterhin das „Prüfsiegel“. Damit könnt Ihr auf diesen Seiten sicher shoppen.

Was ist beim Käuferschutz zu beachten?

Wer also mit einer Bestellung nicht zufrieden ist, kontaktiert als erstes den Verkäufer. Kommt man da nicht weiter, kann der Käuferschutz, wie der PayPal Käuferschutz beantragt werden. Wie geschildert, gibt es verschiedene Möglichkeiten, jeden Kauf absichern zu lassen, aber nur auf den eigenen Website der Händler gibt es den Käuferschutz von Trusted Shops. Wichtig dabei ist, dass Ihr pro Transaktion immer nur einen Käuferschutz nutzen könnt. Die Anbieter sprechen sich untereinander ab, um Doppelzahlungen zu vermeiden. Wer es dennoch versucht, könnte Schwierigkeiten mit den jeweiligen Anbietern erhalten. Somit ist es ratsam, sich vorher zu überlegen, welchen Anbieter man einschaltet. Das könnt Ihr auch schon beim Kauf beispielsweise durch die Wahl des Zahlungsanbieters berücksichtigen. Durch die Käuferschutz Angebote könnt Ihr auf jeden Fall auch auf den Händlerseiten wie der unsrigen sicher online einkaufen. 

Wir bieten als Zahlungsanbieter unter anderem Paypal und Klarna an und zusätzlich seid Ihr bei uns über Trusted Shops abgesichert. Außerdem könnt Ihr bei uns aus verschiedenen Versanddienstleistern auswählen und zahlt keine Versandkosten innerhalb Deutschlands ab einem Warenwert von 80,00€. Für jeden Kauf im Shop bekommt Ihr Bonuspunkte gutgeschrieben (sofern ein Kundenkonto bei uns angelegt ist), die Ihr als  Rabatt bei der nächsten Bestellung einlösen könnt. Damit erhaltet Ihr die Ware bei uns im Shop größtenteils günstiger als bei Ebay und Amazon. Überzeugt Euch gerne selbst davon.

Mehr Tipps und Wissenswertes